Theater mit Menschen und Figuren Rotkäppchen Wie erzählt man eigentlich ein berühmtes und geliebtes Märchen ‘richtig’? Nun - es kommt auf den Ton an, den ‘richtigen’! Märchen sind eine uralte und wunderbare Form der Erzählkunst. Wahrscheinlich werden wir deshalb, ob groß ob klein, von den Bildern in den Märchen so berührt und können sie nicht vergessen. Rotkäppchen ist eines der beliebtesten Märchen und um Liebe geht es auch in dieser Inszenierung - um die Liebe zu den Geschichten und zu den Dingen, die uns umgeben: ein Tisch, ein Garderobenständer, alte Koffer, die vertrauten Puppen und die so sehr geliebte Geschichte! Der Märchenerzähler hat alles bereit für sein Theaterstück - in den geliebten Koffern sind seine allerbesten Schauspieler, die Puppen, und aus den Koffern soll das Spiel entstehen, doch bei aller Liebe, manchmal fehlt eben noch etwas zum ganzen Glück und hier ist es der ‚richtige’ Ton. Denn wie zu einem schönen Lied und wie im Miteinander der Menschen so gehört auch zu einem Märchen der richtige Ton. Und der fehlt dem Darsteller des bösen und gefährlichen Wolfes. Aber – wie nicht schwer zu erraten - weiß das geneigte Publikum, wie ein gefährlicher Wolf sich zu verhalten hat, und so kann das Märchen gelingen, denn wir haben eine Sicherheit! Was mit einem Es war einmal beginnt, wird bestimmt ein gutes Ende haben! Lehnt Euch also zurück, kuschelt euch ein, und höret die Geschichte: Es war einmal .... Das bekannte Märchen, mit viel Gefühl erzählt, mit Hilfe der Kinder gestaltet und mit einem fröhlichen Ende ab 3 Jahren zurück