Theater mit Menschen und Figuren Aschenputtel Wir alle wissen: Geschichten entstehen aus Erinnerung! Beim Aufräumen! Oder beim Riechen! Der alte Besenbinder hat einen ganzen Korb mit Erinnerungen bei sich, fröhliche und traurige! Und Traurigsein, auch das wissen wir, macht nur so richtig Spaß, wenn man genau weiß, dass es gut ausgeht! Oder wenn man jemanden zum Trösten hat! Das alles wissen wir – aber das Aschenputtel weiß das nicht! Und so erzählt der Besenbinder seine Geschichte von Traurigkeit und Schmerz, von Hoffnung und Liebe und vom Glück. Denn wer Trauer und Schmerz kennen gelernt hat, der kann auch lernen zu lieben und zu trösten. Mit einfachen Mitteln, zwischen Schattenspiel und Körben mit Puppen, entführt der Schauspieler die Zuschauer in die Welt der Märchen und lässt eine Welt entstehen, die uns mit Recht im Herzen liegt. Dabei lässt das bekannte Märchen – mit viel Gefühl erzählt und gespielt – niemanden unberührt und macht Lust am Zuhören und an der eigenen Fantasie! zurück